Woher kommt „Serve the City“?

Es waren einmal 72 Freiwillige, die im Jahre 2005 die erste „Serve the City“–Aktionswoche in Belgien starteten. Ihre Herzen waren von dem Wunsch geprägt, sich in ihrem Umfeld sozial und unterstützend zu engagieren. Die Idee fand Begeisterung, sodass bis heute weltweit über 100 Städte „Serve the City“–Aktionen durchführten.

Was ist „Serve the City“?

„Serve the City“ (zu Deutsch: Diene der Stadt) will die Möglichkeit bieten, sich für eine bestimmte Zeit sozial zu engagieren und helfend tätig zu sein. Es ist keine langfristige Verpflichtung. Generationsübergreifende Teams arbeiten in Kurzzeitprojekten zusammen und unterstützen die schon bestehenden sozialen Initiativen der Stadt. Die wissen genau, wo angesetzt werden muss.

Die Idee erreicht Hannover!

2013: Aus dem Wunsch heraus, sich sozial für Hannover zu engagieren, entsteht die Idee, Serve the City hier zu starten. Ein Team bildet sich. Wir überlegen, wie das realisiert werden kann. Die Köpfe rauchen, es wird diskutiert, verworfen und schließlich festgelegt: Die erste Aktionswoche von Serve the City Hannover fand vom 14. – 18. Mai 2014 statt, um Hannover schöner zu machen.

Mehr über Serve the City International

Diese Website verwendet Cookies. Wir verfolgen damit das Ziel, deine Nutzererfahrung zu verbessern, indem du auf einzelne Links klickst, stimmst du zu, dass Cookies gesetzt werden dürfen. weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Wir verfolgen damit das Ziel, deine Nutzererfahrung zu verbessern, wenn du diese Website ohne Änderung deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Ich akzeptiere" klickst, stimmst du zu, dass Cookies gesetzt werden dürfen.

Schließen