Etwa zwei Monate vor Weihnachten haben sich 24 Freiwillige gefunden, die 13 Adventskalender mit jeweils einem Päckchen versehen wollten. So erhielt jede*r eine Nummer zwischen eins und 24 und los ging das Einkaufen, Basteln, Nähen, Einpacken und Gestalten. Auch die Bürgerstiftung Hannover übernahm eine Patenschaft für zwei Tage der Adventskalender für Familien aus dem Rotlichtmilieu. So wurden Bücher und Spiele gekauft und verpackt.
Die Gemüsekiste Hartmann & Rönicke brachte hochwertige Leckereien für die Kalendertürchen. Die Päckchen für die anderen Tage der Kalender wurden von Freiwilligen mit ganz unterschiedlichen Dingen bestückt und liebevoll verpackt.
Schließlich entstanden aus allen eingereichten nummerierten Päckchen insgesamt 13 Adventskalender.
Eine Woche bevor das erste Türchen geöffnet werden durfte, waren die Adventskalender fertig und konnten an zwei Seniorenheime (GDA Ricklingen und Godehardistift), das Normal in Linden (NIL) und an die Heilsarmee Hannover verteilt werden.
Alle freuten sich und versicherten, dass die Kalender ihnen und den beschenkten Personen ganz sicher eine wunderschöne Weihnachtszeit bescheren werden.

WAS WOLLEN WIR TUN?

In den Krankenhäusern ist das medizinische Personal zurzeit auf den Stationen sehr gefordert. Auf einigen Stationen befinden sich an Corona erkrankte Patienten*innen, aber auch die anderen Stationen leisten jeden Tag herausragende Arbeit. Eine schöne Geste wäre es, wenn wir von Serve the City Hannover e.V. kleine Päckchen mit Aufmerksamkeiten abgeben könnten, um ihnen zu danken und den Arbeitsalltag mit ein paar einzeln verpackten Snacks ein wenig zu versüßen (oder -salzen).

Konkret möchten wir die Corona-Stationen der MHH beschenken, sowie die 22 Stationen des Vinzenzkrankenhauses. Absprachen mit weiteren Krankenhäusern laufen.

Du kannst deine Päckchen bei Anna abgeben. Sie werden dann gesammelt in die Krankenhäuser gebracht.

WIR SUCHEN/BRAUCHEN DAFÜR:
20 Packer*innen, die Lust haben ein paar Kleinigkeiten zu shoppen und diese in Tüten oder Kartons zu stecken. Dabei sind der Kreativität bezüglich des Inhaltes und der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Die einzige Bedingung ist, dass die Sachen einzeln verpackt sein sollten, um das Infektionsrisiko gering zu halten und dass keine Merci dabei ist.

Das Geld kannst du entweder selbst zahlen oder per Überweisung erstattet bekommen, wenn du deinen Bon einreichst.
Weitere und genauere Informationen bekommst du nach der Anmeldung per Mail.

Datum: ab sofort
Ort: von Zuhause
Leitung: Anna Noeh

Anmeldung:
anna.noeh@servethecity-hannover.de
oder per Kontaktformular

Diese Website verwendet Cookies. Wir verfolgen damit das Ziel, deine Nutzererfahrung zu verbessern, indem du auf einzelne Links klickst, stimmst du zu, dass Cookies gesetzt werden dürfen. weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Wir verfolgen damit das Ziel, deine Nutzererfahrung zu verbessern, wenn du diese Website ohne Änderung deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Ich akzeptiere" klickst, stimmst du zu, dass Cookies gesetzt werden dürfen.

Schließen