Stolpersteine putzen - "Schüler helfen Leben"-Sozialtag

Am 19. Juni 2019 war der diesjährige "Schüler helfen Leben"-Sozialtag.
Einen Tag lang tauschen Schüler bundesweit die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren Lohn an Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien.
Der Freundeskreis Hannover e.V. hatte die Schülerin Marie-Sophie für den Tag im Einsatz und gemeinsam mit Linda machten sie sich auf den Weg von der Nordstadt in die Innenstadt, um Stolpersteine zu putzen.
Respekt und Gleichberechtigung zwischen allen Menschen sollte selbstverständlich sein. Dass das nicht immer so war, daran erinnern die Stolpersteine, die zum Gedenken vor den ehemaligen Wohnhäusern von Opfern des Nazi-Regimes liegen.
Mit Politur, Zahnbürsten und Lappen wurde an diesem Tag wieder fleißig gegen das Vergessen geputzt. Ob Familien oder Einzelpersonen - die Informationen auf den Steinen laden zum Nachdenken ein und lassen erkennen, wie viele Familien auch auf grausame Weise voneinander getrennt wurden. In einer Zeit, in der der Antisemitismus wieder vermehrt Einzug hält, hoffen wir, mit der heutigen Aktion zu mehr Respekt und Gleichberechtigung untereinander beigetragen zu haben.